Besser leben! – Ein Seminar zur Stärkung der Selbstfürsorge von psychosozialen Fachkräften

Psychosoziale Fachkräfte sind in ihrer täglichen Arbeit mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Damit es trotz der jeweiligen Rahmenbedingungen gelingt, gesund zu bleiben und sich wohl zu fühlen, ist es wichtig, selbstfürsorglich zu handeln.

Am Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung der Universität Koblenz-Landau wurde das Seminar „Besser leben!“ konzipiert. Ziel des Seminars ist es, die eigene Selbstfürsorge zu stärken und dadurch möglichen Folgen berufsbedingter Belastungen wie Stress oder Burnout vorzubeugen.

Inhalte

Im Seminar werden die folgenden Themen behandelt:

  • Einführung in die Selbstfürsorge
  • Achtsamkeit als Lebenshaltung
  • Stress und Burnout
  • Ressourcen im Alltag
  • Selbstfürsorge in der Arbeit

Die Teilnehmer lernen eine selbstfürsorgliche Haltung kennen und erfahren, wie sie aktiv zum eigenen Wohlergehen beitragen können. Neben ausführlichen Informationen stehen praktische  Anleitungen und der Austausch in der Gruppe im Mittelpunkt. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Impulse, wie sie Selbstfürsorge im Alltag umsetzen können.

Ablauf

Das Seminar besteht aus vier Seminareinheiten, die jeweils im Abstand von einer Woche stattfinden. Im Anschluss daran folgt nach drei Wochen ein Praxistag. Hier geht es um den Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Jede Einheit umfasst 4 Stunden.

Das Besser leben!-Seminarkonzept (Dahl & Dlugosch, 2020)

Evaluation

Die Wirksamkeit des Besser leben!-Konzeptes wurde 2013 bis 2017 in einer großangelegten Studie wissenschaftlich untersucht.

Diese Evaluation wurde gefördert von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit.

Die Forschungsergebnisse sowie weitere Informationen zum Konzept Selbstfürsorge finden Sie hier.

 


Veröffentlichungen zum Besser leben!-Konzept

Artikel „Stress und Burnout vorbeugen“ erschienen in der Rheinpfalz am 17.09.2013

Dahl, C. & Dlugosch, G. E. (2020). Besser leben! Ein Seminar zur Stärkung der Selbstfürsorge von psychosozialen Fachkräften. Prävention und Gesundheitsförderung, 15 (1), 27-35. https://doi.org/10.1007/s11553-019-00735-2