VERA - Vergleichsarbeiten in Grundschulen und der achten Jahrgangsstufe

Die VERA-Projektgruppe am zepf stellt mehreren Bundesländern ein Portal für die Durchführung von Vergleichsarbeiten in der Grundschule und in der achten Jahrgangsstufe zur Verfügung und führt Auswertungen und Ergebnisrückmeldungen durch. Vergleichsarbeiten sind Lernstandserhebungen, die bundesweit auf Veranlassung der Kultusministerkonferenz durchgeführt werden.
Für die Autonome Provinz Bozen / Südtirol bietet die Projektgruppe ein Portal zur Durchführung von Kompetenztests im Fach Italienisch als Zweitsprache an.
Nähere Informationen finden Sie auf den Projektseiten im Internet unter
www.projekt-vera.de.
 
Team:
Dipl. Päd. Eva Borries
Prof. Dr. Ingmar Hosenfeld (Leitung)
Dr. Esther Jäger-Kopido M.A.
Dr. Ursula Koch (Dipl.-Psych.)
Dipl.-Psych. Dennis Metzeld
Dipl.-Psych. Frank Scherthan
Dipl.-Psych. Alexander Stelz
Dr. Michael Zimmer-Müller M.A. (Leitung / Koordination)


AKTUELLES
Das zepf bietet der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens eine Plattform zur Durchführung der Vergleichsarbeiten im Fach Deutsch an und wertet die Ergebnisse aus.
16.10.14

Prof. Dr. Ingmar Hosenfeld trägt auf der AEPF-Tagung in Hamburg zur Auswertungsobjektivität von Vergleichsarbeiten im Fach Mathematik vor.
16.09.14

Im Rahmen einer kleinen Feier im Kreise seiner Kollegen wurde Apl. Prof. Dr. Urban Lissmann am 04. Juni in den Ruhestand verabschiedet.
04.06.14

Seit 2. April ist das VERA3-Portal für die Bundesländer Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz Schleswig-Holstein und das Saarland für die Durchführung der Vergleichsarbeiten in der Grundschule geöffnet. http://www.projekt-vera3.de/vera/vw_login.php
03.04.14

Zum Ende des Wintersemesters 2013/2014 ist Dr. Roland Arbinger aus dem universitären Dienst ausgeschieden. Nach 33 Jahren Tätigkeit am zepf wurde er von seinen Kollegen in den Ruhestand verabschiedet.
01.04.14

Seit 3. Februar ist das VERA8-Portal für die vier Bundesländer Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und das Saarland für die Durchführung der Vergleichsarbeiten in der achten Jahrgangsstufe geöffnet. http://www.projekt-vera8.de/vera8/vw_login.php
06.02.14

Auch im Jahr 2014 wertet das zepf für Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und das Saarland die Vergleichsarbeiten VERA8 aus. Bei VERA3 ist die Zusammenarbeit mit diesen Ländern und zusätzlich Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen sowie Schleswig-Holstein bis Ende 2015 vereinbart worden.
09.01.14

Das Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung der Universität Koblenz-Landau bittet Eltern um Mitarbeit bei einer Online-Befragung zum Thema Cybermobbing. Die Studie versucht herauszufinden, wie Eltern in verschiedenen Cybermobbing-Situationen reagieren würden und wie diese Reaktionen in Zusammenhang stehen mit allgemeinen Erziehungsstil von Eltern, ihrer eigenen Nutzung von Internet und Mobiltelefonen sowie der Art und Weise, wie sie den Umgang Ihrer Kinder mit Internet und Mobiltelefonen begleiten und regeln. Die Online-Befragung ist zu finden unter http://www.cybermobbing-elternbefragung.info.
05.01.14

Mit Ende des Jahres 2013 wurde das Leonardo da Vinci Transfer of Innovation Projekt „PREVENTION LAB 2.0“ aus dem Lifelong Learning Programm der EU erfolgreich abgeschlossen. Projektergebnisse und Informationen über die Prävention von psychosozialen Risiken am Arbeitsplatz sind unter www.preventionlab.eu/de sowie unter infolearning.org/preventionlab zusammengefasst.
01.01.14

Apl. Prof. Dr. Urban Lissmann beendet zum Oktober 2013 offiziell seine Tätigkeit am zepf. Im Rahmen zukünftiger Lehrtätigkeit im Wintersemester 2013/2014 und Sommersemester 2014 bleibt er dem zepf, sowie der Universität, weiterhin verbunden.
01.10.14

Am 09.09.2013 fand in Landau die öffentliche Vorstellung der Ergebnisse des EU-Projekts „Let me be ME! Gegen Arbeitsplatz-Mobbing von Menschen mit geistiger Behinderung“ statt. Nach einem Grußwort des Landesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen in Rheinland-Pfalz, Herrn Rösch, wurden die vom zepf entwickelten Trainingsmaterialien einem interessierten Personenkreis sowohl in der Theorie als auch in der Praxis vorgestellt. Die Trainingsmaterialien werden in Kürze kostenfrei als DVD zu beziehen sein.
12.09.13

Das am zepf konzipierte Seminar wird ab Oktober 2013 im Rahmen einer Pilotstudie in Landau und Potsdam durchgeführt. Für interessierte Fachkräfte der psychosozialen Arbeit wird in Kürze hierzu eine Informationsveranstaltung in Landau angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.
16.08.13

Von den Mitgliedern der INTERNATIONAL STUDY ASSOCIATION ON TEACHERS AND TEACHING (ISATT) wurde apl. Prof. Dr. Urban Lissmann (zepf) am 03.07.2013 für weitere zwei Jahre in das Executive Committee gewählt.
Er übernimmt die Aufgabe eines National Representative Coordinator, der die 27 nationalen Sprecher der ISATT koordiniert (http://isatt.net/dev/national-reps/).
16.07.13

Anfang Juni erhielt Eva Borries den 3. Preis des medius 2013 für ihre an der Universität Koblenz-Landau eingereichte Diplomarbeit „Generation Porno...? Jetzt entscheide Ich! Entwicklung eines medienpädagogischen Workshops für den präventiven Jugendmedienschutz“.
30.06.13

Vom 11. bis 13.06.2013 findet in Dublin die 11. European Union of Supported Employment Conference statt. Das zepf ist dabei mit dem Projekt „Let me be ME! Gegen Arbeitsplatz-Mobbing von Menschen mit geistiger Behinderung“ an der Gestaltung eines Workshops beteiligt.
06.06.13

Am 7., 14. und 16. Mai werden in allen deutschen Grundschulen Vergleichsarbeiten in Deutsch und Mathematik geschrieben. Das VERA-Projektteam am zepf stellt sieben Bundesländern eine Internetplattform für den Testheftdownload zur Verfügung und wertet die Tests aus.
http://projekt-vera.de
06.05.13

Ein Interview von SPIEGEL ONLINE mit Prof. Dr. Ingmar Hosenfeld: Streitthema Ehrenrunde: "Sitzenbleiben ist peinlich".
20.02.13

Am 22., 26. und 28. Februar werden in den meisten deutschen allgemein bildenden Schulen Vergleichsarbeiten geschrieben. Das zepf kooperiert mit vier Bundesländern, stellt den Ländern ein Internetportal zur Verfügung und wertet die Testergebnisse aus.
http://projekt-vera.de
04.02.13

Eine Online-Befragung von Lehrkräften zum Mobbing durch Schulleiter, Kollegen und Schüler ist abgeschlossen. Erste Daten sind aus der Presse zu entnehmen., z.B:
http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/studie-jeder-sechste-lehrer-fuehlt-sich-gemobbt-a-866808.html
http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article111178235/Druck-Kritik-Gewalt-Wenn-Lehrer-gemobbt-werden.Html
Nähere Informationen sind vom Autor der Studie zu erhalten:
Prof. Dr. R.S. Jäger, E-Mail: jaeger@zepf.uni-landau.de
3.12.12

Am 7. November wurden in den Grundschulen Südtirols Vergleichsarbeiten im Fach Italienisch als Zweitsprache geschrieben. Die VERA-Projektgruppe am zepf stellt der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol eine Internetplattform zur Verfügung und wertet die Ergebnisse aus den Tests aus.
07.11.12

Seit einigen Jahren ist das Thema „Arbeit und Gesundheit“ zunehmend präsent. Begriffe wie Stress und Burnout sind aktuell fast allgegenwärtig. Fachkräfte im Feld der sozialen Arbeit sind durch ihre Arbeit mit Klienten bzw. Patienten mit besonderen Herausforderungen und Belastungen konfrontiert.
Das zepf führt derzeit eine Online-Befragung durch, um in Erfahrung zu bringen, welche berufsbedingten Belastungen bei psychosozialen Fachkräften vorliegen und wie bei ihnen Gesundheit und Wohlbefinden ausgeprägt sind.
Weitere Informationen finden Sie hier
Über den folgenden Link können Fachkräfte aus dem Feld der Sozialen Arbeit an der Umfrage teilnehmen:http://www.unipark.de/uc/zepf_umfrage_soziale_arbeit
26.09.12

Vom 11. bis 12. Oktober ist das zepf Gastgeber des dritten Partner-Meetings des EU-Projekts „Let me be ME! Gegen Arbeitsplatz-Mobbing von Menschen mit geistiger Behinderung“.
Erwartet werden Partner aus Nordirland, Irland, Spanien und Portugal.
Nähere Informationen unter: http://www.letmebeme.eu/.
26.09.12

Auf der Tagung vom 19.9. bis 21.9. in Potsdam hält Frau Dr. Ursula Koch einen Vortrag zum Thema "Evaluation Capacity für die Auseinandersetzung mit Rückmeldungen aus Vergleichsarbeiten: Notwendige Datenkompetenz von Lehrkräften und Fortbildungsmöglichkeiten zu deren Erwerb".
19.09.12

Auf dem Saarländischen Schulleiterkongress am 24. September 2012 werden Dr. Esther Jäger-Kopido und Dr. Michael Zimmer-Müller über Nutzen von Vergleichsarbeiten in Grundschulen und achten Jahrgangsstufen sprechen.
06.09.12

Das Phänomen ist hinreichend bekannt: Lehrerinnen und Lehrer werden von Schülerinnen und Schülern, von Eltern und von Kolleginnen und Kollegen gemobbt. Belastbare Zahlen über das Ausmaß dieses Mobbing existieren genauso wenig, wie Aussagen über die Betroffenheit der Lehrkräfte, deren Handlungsmöglichkeiten und deren Hoffnungen auf Hilfe. Das Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung (zepf) startet eine systematische Befragung von Lehrkräften im gesamten deutschsprachigen Raum, um mehr Klarheit über das Phänomen zu gewinnen. Fragen sind u.a.: Wie viele Lehrkräfte sind von Mobbing betroffen? Ist das Phänomen mit der Lehrtätigkeit an einer bestimmten Schulart verbunden? Um welche Art von Mobbing handelt es sich? Werden Lehrkräfte eher von Schülerinnen und Schülern gemobbt als von Eltern? Welche Möglichkeiten besitzen Lehrkräfte, sich zu wehren? Welche Unterstützung haben sie? usw. Prof. Dr. Reinhold S. Jäger, welcher die Studie leitet, sieht einen großen Nachholbedarf in der Ausbildung der Lehrkräfte, aber auch in der Weiterbildung „Wenn wir gezieltere Erkenntnisse besitzen, dann können wir künftige Lehrkräfte auch bezüglich des Umgangs mit Mobbing, das sich gegen sie richtet, besser aus- und fortbilden. Schließlich ist der Lehrerberuf einer der wichtigsten. Nur gesunde und gut ausgebildete Lehrkräfte werden ihren Schülerinnen und Schüler das vermitteln können, was fachlich, sozial, methodisch und für die Persönlichkeitsentwicklung bedeutsam ist!“ Allerdings – so Jäger – sind nur dann verlässliche Daten zu gewinnen, wenn möglichst viele Lehrkräfte an der Befragung teilnehmen, auch solche die nicht von Mobbing betroffen sind. Die Online-Befragung startet ab sofort und ist bis zum 30.8.2012 für alle Lehrkräfte im gesamten deutschen Sprachraum offen.
Die Befragung ist über folgenden Link zu erreichen: http://www.lehrkraefte-mobbing.zepf.eu
Unter allen Teilnehmenden werden Bücher zum Thema „Lernen lernen“ verlost.

Kontakt: Prof. Dr. Reinhold S. Jäger Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau Bürgerstraße 23 76829 Landau Telefon: 06341-280-32175 Fax: 06341-280-32166 E-mail: jaeger@zepf.uni-landau.de www.zepf.uni-landau.de
17.06.12

Das Netzwerk „Gesunde Soziale Arbeit“ veranstaltet am 18. Juni 2012 eine Fachtagung zum Thema „Arbeit und Gesundheit – Im Spannungsfeld zwischen Pflicht, Verantwortung und Selbstfürsorge“. Das Netzwerk „Gesunde Soziale Arbeit“ wurde 2011 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, Wissenschaft und Praxis im Feld der Sozialen Arbeit zu verknüpfen, einen fachlichen Austausch zu ermöglichen und einen Beitrag zur Gesundheitsförderung in diesem Bereich zu leisten. Am Netzwerk interessierte Fachkräfte aus dem Feld der Sozialen Arbeit sind herzlich zur Fachtagung eingeladen. Die Tagung wird organisiert vom zepf. Das Netzwerk wird gefördert von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).
Weitere Informationen zum Netzwerk und zur Fachtagung finden Sie hier
25.05.12

Die Tagesthemen vom 28.03.12 berichten über die Studie "Zusammenhang von Aggression der Bewohner und Arbeitsfähigkeit des Personals in Pflegeeinrichtungen"
Die Sendung ist online abrufbar unter http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt3808.html
30.03.12

Eine Querschnittsstudie des zepf zeigt, dass der überwiegende Anteil der in der Pflege Tätigen von Aggression im Pflegeberuf betroffen ist.
Nähere Information zur Studie: http://idw-online.de/de/news468214
Direktlink zur Publikation: http://www.springerlink.com/content/gn067p84pr717210/
26.03.12

Die diesjährige gemeinsame Frühjahrstagung des Department BKS, der Pädagogischen Hochschule (PH FHNW) und des Verbandes Schulleiterinnen und Schulleiter (VSLAG) steht unter dem Thema "Mit Daten zu Taten - Datengestützte Schul- und Unterrichtsentwicklung". Hierbei hält Frau Dr. Ursula Koch einen Vortrag mit dem Titel "Wie führe ich den Prozess der Datenanalyse in meiner Schule?".
15.03.12

In einem zweijährigen Leonardo da Vinci-Projekt werden Trainingsmaterialien gegen Arbeitsplatz-Mobbing von Personen mit ganzheitlichem Förderbedarf entwickelt. Beteiligt sind neben dem zepf Organisationen aus Großbritannien, Irland, Spanien und Portugal.
12.03.12

Am 24. und 28. Februar sowie am 1. März werden bundesweit Vergleichsarbeiten in den achten Klassen geschrieben. Die Länder Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und das Saarland kooperieren mit der Projektgruppe VERA am zepf, welche ein Internetportal für die Durchführung der Tests bereit stellt und die Testergebnisse für die beteiligten Schulen auswertet.
Link zum VERA-Portal: http://www.projekt-vera.de
02.02.12

Lehrkräfte sind Spezialisten für das Lernen: Sie geben Tipps, beraten und coachen ihre Schüler. Dieses Expertenwissen wird vom Zentrum für empirische pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, zum Gegenstand einer Befragung gemacht. Die Befragung erfolgt im Projekt FIBL (Fragebogen-Inventar für bereichsspezifische Lernstrategien). Nähere Informationen beim Informationsdienst Wissenschaft und auf der Projektseite. Link zur Befragung: http://fibl-befragung.zepf.eu
24.11.11

Eine Sendung von DRadio Wissen u.a. mit Prof. Dr. Reinhold S. Jäger
13.11.11

Ein Interview des SWR mit Prof. Dr. Reinhold S. Jäger zum Thema Nachhilfe.
9.11.11

Nachhilfe wird in der breiten Öffentlichkeit unter verschiedenen Aspekten diskutiert: Das gibt es die Interpretation der Nachhilfe als milliardenschwerer Wirtschaftsbereich ohne Nachweis einer Wirksamkeit. Andere bewerten hingegen die Nachhilfe als unverzichtbar, weil Schule ihre Aufgabe nicht oder nur unzureichend erfüllen könne. Manche meinen, dass Nachhilfe nur von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden könne, deren Eltern das entsprechende Geld zur Verfügung hätten. Und schließlich wird auch die Meinung vertreten, dass Nachhilfe wertlos sei, weil Versagern in der Schule auch durch Nachhilfe nicht weitergeholfen werden könne. Angesicht dieser Diskussionslage, die beliebig erweitert werden könne, sei es notwendig, endlich eine sachliche Betrachtung und Bewertung des Themas „Nachhilfe“ vorzunehmen, betont Professor Dr. Reinhold S. Jäger vom Zentrum für empirische pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau Im aktuellen Buch „ Nachhilfe – empirische Befunde, Desiderata und Entwicklungen“ nehmen daher Jäger und Ludwig Haag (Universität Bayreuth) als Herausgeber die Nachhilfe unter wissenschaftlicher Perspektive ins Visier. In unterschiedlichen Beiträgen wird auf grundlegenden Fragen nach der Verbreitung, Akzeptanz und Wirkung von Nachhilfe und ihrer künftigen Entwicklung eingegangen. Publikation: Haag, L. & Jäger, R.S. (Hrsg.) "Nachhilfe – empirische Befunde, Desiderata und Entwicklungen", Landau 2011
03.11.11

Seit 1. Oktober ist Prof. Dr. Ingmar Hosenfeld neuer Geschäftsführender Leiter des zepf. Im Beisein des Präsidenten und Vizepräsidenten der Universität wurde am 5. Oktober der bisherige Leiter Prof. Dr. Reinhold S. Jäger in einer „Familienfeier“ des zepf offiziell verabschiedet. Die besonderen Verdienste Reinhold Jägers für die gesamte Universität werden durch eine „Rentenprofessur“ gewürdigt, in deren Rahmen er dem zepf auch weiterhin verbunden bleibt.
05.10.11

Die Mitglieder der INTERNATIONAL STUDY ASSOCIATION ON TEACHERS AND TEACHING (ISATT) haben apl. Prof. Dr. Urban Lissmann (zepf) am 6.7.2011 für weitere zwei Jahre in das Executive Committee gewählt. Am 7.7.2011 wurde er vom EC zum Koordinator der nationalen Sprecher der 29 Mitgliedsländer (national representative coordinator) bestellt.
13.07.11

Die Nationale Agentur „Bildung für Europa“ (NA) zeichnet 2011 jeweils drei herausragende Projekte in den Themenbereichen „Kompetenzerwerb des Bildungspersonals“, „Transparenz von Qualifikationen“ und „Förderung von Benachteiligung“ mit dem PLL-Award aus. Aus dem zepf wird Thomas Jäger, Dipl.Psych., für das EU-Projekt „CyberTraining - A Research-based Training Manual On Cyberbullying“ am 13.10.2011  auf der Jahrestagung der NA in Bonn mit dem Preis beehrt.
13.07.11
Einladung vom französischen Erziehungsministerium und Präsentationen auf Weltkonferenz.
07.05.11
Mit einem Festakt feiert das zepf am 6. Mai sein 40-jähriges Bestehen.
06.05.11

<div class="newstitle"><p><a href="http://94.26.53.78/cms/news.php?id=4" external="1" rtekeep="1">VERA auf dem Saarländischen Schulleiterkongress vertreten</a></p></div>
<div class="newsexcerpt">Auf dem Saarländischen Schulleiterkongress am 24. September 2012 werden Dr. Esther Jäger-Kopido und Dr. Michael Zimmer-Müller über Nutzen von Vergleichsarbeiten in Grundschueln und achten Jahrgangsstufen sprechen.  
<div class="newsdate">06.09.12</p></div>
</div>

<div class="newstitle"><p><a href="http://94.26.53.78/cms/news.php?id=4" external="1" rtekeep="1">Vergleichsarbeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens</a></p></div>
<div class="newsexcerpt">Das zepf bietet der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens eine Plattform zur Durchführung der Vergleichsarbeiten im Fach Deutsch an und wertet die Ergebnisse aus.
<div class="newsdate">15.10.14</p></div>
</div>

<div class="newstitle"><p><a href="http://94.26.53.78/cms/news.php?id=4" external="1" rtekeep="1">Vergleichsarbeiten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens</a></p></div>
<div class="newsexcerpt">Das zepf bietet der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens eine Plattform zur Durchführung der Vergleichsarbeiten im Fach Deutsch an und wertet die Ergebnisse aus.
<div class="newsdate">16.09.14</p></div>
</div>